Die diesjährige Star Care Regatta stand unter dem Einfluss der Covid-19 Pandemie. Aus diesem Grund mussten die Teilnehmerzahl reduziert werden. So konnte man leider Achterrennen und Drachenbootrennen durchführen. Wie in den Anfängen der Benefizveranstaltung wurde nur im Gig- Doppelvierer gerudert. Trotz der notwendigen Maßnahmen war es eine gelungene Veranstaltung mit dem Herz etwas gutes zu tun. Es war auch ein wenig Normalität in schwierigen Zeiten.

27 Gig-Doppelvierer kämpften um die Sprint Stadtmeisterschaft. Am Ende setzte sich das ehemaligen Boot des TRV Albert-Schweizer- Schule durch. Doch am Ende gab es nur Sieger, weil jedes Team viel Spaß und Freude hatte. Alle haben bereits die Teilnahme am 25.09.2021 zugesagt.